Aus den Wäldern und dem Kräutergarten

Halten Sie bei Wanderungen ihre Augen offen und gehen Sie am besten Ihrer Nase nach. Verschiedenste wohlriechende Schwammerl und Pilzarten sind in den Wäldern der Steiermark heimisch und werden im Gasthof zu hervorragenden österreichischen Spezialitäten verarbeitet. Auch ein hauseigener Kräutergarten liefert der Küche ein umfangreiches Kräutersortiment. Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Rezepte zum Thema Wald und Kräuter – viel Spaß beim Nachkochen.

Steirische Schwammerlsuppe

  • Steinpilze oder Herrenpilze
  • 1,5 l Wasser
  • 2 große Erdäpfel
  • 2 Esslöffel Mehl
  • ½ Becher Sauerrahm
  • ½ Becher Schlagobers
  • Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer

Wasser, Salz und Lorbeerblatt zum Kochen bringen. Pilze und Erdäpfel würfelig schneiden und dazu geben und kochen. Sauerrahm und Mehl versprudeln und mit Suppe aufkochen lassen. Zum Schluss Schlagobers dazugeben.

Siebenerlei Kräutersuppe mit Bärlauch – Croutons

  • 2 Handvoll Wildkräuter von 7 verschiedenen Frühlingspflanzen (z. B. Bärlauch, Löwenzahn, Brennnessel, Schafgarbe, Spitzwegerich, Vogelmiere, Gundelrebe)
  • 150 g altbackenes Bauernbrot
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 ½ l Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Schlagobers
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel gehackter Bärlauch

Brot in Würfel schneiden und zwei Drittel davon mit feingehackten Zwiebeln in Butter anrösten. Mit der Suppe aufgießen und gut verkochen lassen. Mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die fein gehackten Kräuter und das Schlagobers beigeben und nochmals kurz aufmixen.

Gundelreben-Bärlauch-Dip

Joghurt, Sauerrahm, Schlagobers verrühren und mit Gundelrebe, Bärlauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Kräuternudeln für frisches Lebens Qi

  • 400 g Nudeln
  • Soße: 2 Handvoll Wildkräuter (Vogelmiere, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Brennnessel). 1 Bund Petersilie, 1 – 2 Esslöffel Öl, 3 große Karotten, 1 roter Paprika, 2 Esslöffel Sojasoße, ¼ l Gemüsebrühe, 1 Becher Crème fraîche, Salz, Pfeffer, Parmesan
  • Pesto: 2 Handvoll Bärlauch, 6 Esslöffel Raps oder Olivenöl, Salz, Pfeffer

Für das Pesto wird der Bärlauch fein geschnitten und mit dem Öl kurz durchgemixt. Salzen, pfeffern. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Für die Soße Wildkräuter und Petersilie fein hacken. Karotten und Paprika nudelig schneiden. In einer Pfanne 1-2 EL Öl erhitzen, Karotten und Paprikastreifen unter ständigem Rühren gut durchrösten. Mit Sojasoße und Gemüsebrühe aufgießen, kurz durchkochen. Die Crème fraîche und die gehackten Kräuter zufügen. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Mit den Nudeln durchmischen und anrichten. Garnieren mit einem Löfferl Pesto und Parmesan bestreuen.

Vogelmiere – Kartoffelsalat

  • 6 Erdäpfel
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Handvoll Vogelmiere
  • Apfelessig
  • Bio-Sonnenblumenöl
  • Kräutersalz, Pfeffer evtl. etwas Senf

Erdäpfel kochen, etwas überkühlen lassen und schälen. Blättrig schneiden. Grob geriebene Karotten, nudelig geschnittener Lauch mit den abgezupften Blättchen der Vogelmiere und den übrigen Zutaten zu einem Salat mischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer pikant abschmecken.

Kräuternüsse

Walnüsse in der trockenen Pfanne unter langsamen rühren knackig goldbraun werden lassen. Mit ganz wenig Öl beträufeln (nur so viel, dass die Kräuter und das Salz haften bleiben), mit gehackten frischen Kräutern und Knoblauch mischen. Fertig! Warm oder kalt servieren.

Drei-Kräutl-Sirup

  • 2 ½ l Wasser
  • 3 handvoll Kräuter (Lindenblüten, Rosenblüten, Holunderblüten, Veilchen) einzeln oder gemischt
  • 4 Esslöffel Zitronensäure
  • 2 ½ kg Zucker
  • 1 ungespritzte Zitrone

Wasser aufkochen und auskühlen lassen. Nun die Wildkräuter, Zitronensäure, Zucker und die in Scheiben geschnittene Zitrone dazu geben. Das Ganze gut durchrühren, damit sich der Zucker auflöst. Diesen Ansatz 1 bis 2 Tage kühl stellen. Immer wieder umrühren. Danach durch ein feines Sieb gießen in saubere Flaschen füllen und kühl und dunkel lagern. Die Haltbarkeit beträgt ca. 1 Jahr. Mit Mineralwasser verdünnt, ein herrlicher Durstlöscher, mit Sekt ein toller Aperitif.

Gasthof - Pension ORTHOFER
Urlaub am Bauernhof
Filzmoos 12, 8255 St. Jakob im Walde
+43 3336 8237
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!