So kocht man bei uns

 

Omas Apfel- Topfenstrudel

 

Zutaten Strudelteig:

25 dag Mehl, 1 Ei, 2 EL Öl, Salz und warmes Wasser

 

Zutaten Fülle:

¼ kg Topfen, ½ Becher Schlagobers, 1 Ei mit diesen Zutaten einen Abtrieb machen

½ kg geraspelte Äpfel, Rosinen, Zucker, Zimt und zerlassene Butter

 

Zubereitung:

Strudelteig ausziehen mit Topfenabtrieb bestreichen und alle anderen Zutaten der Fülle darüber streuen. Einrollen und in eine befettete Pfanne geben. Im Backrohr bei 180° ca. 1,5 Stunden backen

 

 

Steirische Schwammerlsuppe

 

Zutaten:

Steinpilze oder Herrenpilze

1,5 l Wasser

2 große Erdäpfel

2 EL Mehl

½ Becher Sauerrahm

½ Becher Schlagobers

Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Wasser, Salz und Lorbeerblatt zum Kochen bringen. Pilze und Erdäpfel würfelig schneiden und dazu geben und kochen. Sauerrahm und Mehl versprudeln und mit Suppe aufkochen lassen. Zum Schluss Schlagobers dazugeben.

 

 

Rindsbraten vom „Almo“ mit Serviettenknödel und Rotkraut (4 Pers.)

 

Zutaten Rindsbraten:

1kg Schulterscherzel

Gundelrebe, Salz, Pfeffer, Sellerie, Petersilwurzel, 2 Karotten, 2EL Schmalz

1/8 l Rotwein, Senf und Mehl zum Binden

 

Zubereitung:

Schmalz in einer Pfanne erhitzen und Fleisch auf beiden Seiten gut anbraten. Gewürze und Wurzelwerk dazugeben. Mit Rotwein ablöschen und mit Wasser aufgießen. Im Rohr bei 200° weich dünsten. Fleisch herausnehmen. Senf, Mehl und Wasser versprudeln, zum Saft geben und aufkochen lassen, danach mit einem Mixstab pürieren und durch ein Sieb abseihen. Fleisch in 1cm dicke Scheiben schneiden und in den Saft einlegen.

 

Zutaten Serviettenknödel:

25 dag Knödelbrot

15 dag Butter

½ Zwiebel, Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

½ l Milch, 2 Eier

 

Zubereitung:

Knödelbrot mit warmer Milch übergießen, Fett erhitzen, Zwiebel und Petersilie anrösten und zum Knödelbrot dazugeben. Zum Schluß würzen und Eier dazu und gut durchmischen. Die Masse in eine Serviette einrollen und im heißen Wasserbad ca. ½ Stunde kochen.

 

Zutaten Rotkraut:

1 Kopf Rotkraut, 2 EL Schmalz, ½ roten Zwiebel, 2 EL Zucker, Salz, Pfeffer, 1 EL Preiselbeeren und 1/8 Rotwein

 

Zubereitung:

Schmalz in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel anrösten, mit Zucker karamelisieren, geschnittenes Kraut dazugeben, würzen und zum Schluß mit Rotwein ablöschen und weich dünsten.

Siebenerlei Kräutersuppe mit Bärlauch – Croutons

2- Handvoll Wildkräuter von 7 verschiedenen Frühlingspflanzen ( z.B. Bärlauch, Löwenzahn, Brennnessel, Schafgarbe, Spitzwegerich, Vogelmiere, Gundelrebe ). 150 g altbackenes Bauernbrot, 50 g Butter,

1 Zwiebel, 1 ½ l Gemüsebrühe, 3 EL Schlagobers, Salz, Pfeffer.

1 EL Butter

1 EL gehackter Bärlauch

Brot in Würfel schneiden und 2/3 davon mit feingehackten Zwiebeln in Butter anrösten. Mit der Suppe aufgießen und gut verkochen lassen. Mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die fein gehackten Kräuter und das Schlagobers beigeben und nochmals kurz aufmixen.

 

Grüne Weckerl

½ l Buttermilch

2 Handvoll Kräuter oder Pesto

1/16 l Kürbiskernöl ( entfällt bei Pesto )

½ kg Mehl universal

1 P. Backpulver

½ TL Salz

Abrühren

Event. Emmentaler dazu, oder Kürbiskerne, oder Leinsamen, oder - oder – oder

Mit nassen Händen Weckerl formen. 20 – 25 Minuten bei 200° Heißluft backen.

Man kann auch Mohn oder Salz oder Körndln daraufstreuen.

Geht ganz schnell. Schmeckt ganz toll.

 

Linsenaufstrich

1 Tasse rote Linsen mit 2 Tassen Wasser aufkochen und ausquellen lassen.

100 g Butter flaumig rühren und mit 1 Teelöffel Senf und 1 Teelöffel Kräutersalz,

1 TL Honig, 2 TL gehackten Frühlingskräutern würzen, 2 Messerspitzen Paprika, etwas Pfeffer, Knoblauch macht sich auch ganz gut, mischen.

Die lauwarmen Linsen pürieren und mit der Kräuterbutter mischen.

Als Kräuter eignen sich Gundelrebe, Weingartenlauch, Gänseblümchen, aber man kann auch Petersilie, Schnittlauch und Kerbel verwenden.

 

Pikanter Kräuterstrudel mit Kartoffeln, Schinken und Käse

1 Pkg. Blätterteig, 5 mittlere Erdäpfel, 125 g Käse, 100 g Schinken, 1 große Zwiebel, 4 Handvoll Bärlauch, 1Ei zum Bestreichen, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, etwas Öl oder Butter.

Erdäpfel weich kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein schneiden und in Fett goldgelb anrösten. Den in Streifen geschnittenen Schinken dazugeben, nochmals kurz durchrösten. Die gewaschenen Bärlauchblätter in grobe Streifen schneiden und zu den angerösteten Zwiebeln geben. Masse etwas auskühlen lassen. Die gekochten, geschälten Erdäpfel mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Blätterteig ausrollen, die Ränder mit dem versprudelten Ei bestreichen. Nun schichtweise die Erdäpfelauf 2/3 des Teiges streichen, darüber den geriebenen Käse. Die Bärlauch-Schinken-Zwiebelmasse daraufgeben. Die Seiten einschlagen, den Strudel vorsichtig aufrollen, mit Ei betreichen und bei 200 – 220° ca. 20 – 25 Minuten backen.

 

Gundelreben – Bärlauch – Dip

Joghurt, Sauerrahm, Schlagobers verrühren und mit Gundelrebe, Bärlauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

 

Kräuternudeln für frisches Lebens Qi

400g Nudeln

Soße: 2 Handvoll Wildkräuter (Vogelmiere, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Brennnessel). 1 Bund Petersilie, 1 – 2 EL Öl, 3 große Karotten, 1 roter Paprika, 2 EL Sojasoße, ¼ l Gemüsebrühe, 1 Becher Creme fraiche, Salz, Pfeffer, Parmesan

Pesto: 2 Handvoll Bärlauch, 6 EL Raps oder Olivenöl, Salz, Pfeffer

Für das Pesto wird der Bärlauch fein geschnitten und mit dem Öl kurz durchgemixt. Salzen, pfeffern.

Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

Für die Soße Wildkräuter und Petersilie fein hacken. Karotten und Paprika nudelig schneiden. In einer Pfanne 1-2 EL Öl erhitzen, Karotten und Paprikastreifen unter ständigem rühren gut durchrösten. Mit Sojasoße und Gemüsebrühe aufgießen, kurz durchkochen. Die Creme fraiche und die gehackten Kräuter zufügen. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Mit den Nudeln durchmischen und anrichten. Garnieren mit einem Löfferl Pesto und Parmesan bestreuen.

 

Vogelmiere - Kartoffelsalat

6 Erdäpfel, 2 Karotten, 1 Stange Lauch, 2 Handvoll Vogelmiere, Apfelessig, Bio – Sonnenblumenöl, Kräutersalz, Pfeffer ev. etwas Senf.

Erdäpfel kochen, etwas überkühlen lassen und schälen. Blättrig schneiden. Grob geriebene Karotten, nudelig geschnittener Lauch mit den abgezupften Blättchen der Vogelmiere und den übrigen Zutaten zu einem Salat mischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer pikant abschmecken.

 

Mürbes Wildkräutergebäck (Junge Wilde)

150 g Butter, 180 g geriebener Käse (Emmentaler oder Gouda),

½ Becher Schlagobers, ½ TL Salz, ½ TL Backpulver, 250 g Mehl, 1 kleine Handvoll Frühlingskräuter (Brennnessel, Giersch, Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich)

Butter und Käse gut mit dem Mixer verrühren, Schlagobers und Salz untermischen. Mehl mit Backpulver vermischt, einkneten. Jetzt gibt man die feingeschnittenen Kräuter zum Teig. In einer Folie kühl rasten lassen.

Teig ausrollen und Motive ausstechen oder mit einem Teigrad Streifen radeln. Die fertigen Motive mit Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen.

Diese Kekserl sind vor allem bei Kindern sehr beliebt, besonders wenn sie vorher beim Sammeln helfen durften.

 

Kräuternüsse

Walnüsse in der trockenen Pfanne unter langsamen rühren knackig goldbraun werden lassen. Mit ganz wenig Öl beträufeln (nur soviel, dass die Kräuter und das Salz haften bleiben), mit gehackten frischen Kräutern und Knoblauch mischen. Fertig!

Warm oder kalt servieren.

 

Drei-Kräutl-Sirup

2 ½ l Wasser, 3 Handvoll Kräuter ( Lindenblüten, Rosenblüten, Holunderblüten, Veilchen) einzeln oder gemischt, 4 EL Zitronensäure,

2 ½ kg Zucker, 1 ungespritzte Zitrone

Wasser aufkochen und auskühlen lassen. Nun die Wildkräuter, Zitronensäure, Zucker und die in Scheiben geschnittene Zitrone dazu geben. Das Ganze gut durchrühren, damit sich der Zucker auflöst. Diesen Ansatz 1 – 2 Tage kühl stellen. Immer wieder umrühren. Danach durch ein feines Sieb gießen in saubere Flaschen füllen und kühl und dunkel lagern. Die Haltbarkeit beträgt ca. 1 Jahr. Mit Mineralwasser verdünnt, ein herrlicher Durstlöscher, mit Sekt ein toller Aperitif.

Gasthof - Pension ORTHOFER - Urlaub am Bauernhof - 8255 St. Jakob im Walde -  Filzmoos 12 - Tel. +43 (0)3336 8237 - mail: office@orthofer.at   FB f Logo blue 100